Angebote zu "Sterben" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Ficken und Sterben
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn man vorhat, sich umzubringen, sollte wenigstens die richtige Musik dazu laufen. Zu dumm, wenn der iPod auf Shuffle steht und ein fröhliches Lied die lebensmüde Stimmung zunichtemacht.Wenn einem also nicht nach Leben und nicht mehr nach Sterben zumute ist, was bleibt dann noch, außer Sex?Und in dieser Situation ist es auch schon egal, mit wem man fickt.Jon Østein Flinks drittes Buch das erste, welches ins Deutsche übersetzt wurde hat 2009 den Norwegischen Youth Critics' Prize gewonnen. Übersetzt wurde das Buch von Gabriele Haefs.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Wenn Menschen sterben wollen
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn die Einmaligkeit des Lebens die Einmaligkeit des Sterbens einschließt, sollten wir eine bewusste Entscheidung für den Freitod akzeptieren und achten. Die Möglichkeit eines begleiteten Suizids könnte unser Zusammenleben humaner gestalten.Wie selbstbestimmt dürfen wir aus dem Leben gehen? Müssen wir suizidale Menschen vor sich selbst schützen? Oder erfordert es die Würde des Menschen, auch einen Freitod zu akzeptieren?Im Diskurs dieser polarisierenden ethischen Fragen geht es dem Autor um den einzelnen Menschen. Er will verstehen, was lebensmüde - insbesondere alte und depressive - Menschen bewegt und warum sie ihr Leben in einer Art abschließen wollen, die allgemein auf Unverständnis und Missbilligung stößt. Aus Achtung vor den Menschen, die sich für den schwierigen Weg des Freitods bewusst und frei entschieden haben, bringt der Autor die Idee des "begleiteten Suizids" in die Diskussion. Ein selbstbestimmtes Sterben ohne Heimlichkeit, Verbergen und Verschweigen könnte auchdie Angehörigen entlasten und versöhnen.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Wenn Menschen sterben wollen
18,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn die Einmaligkeit des Lebens die Einmaligkeit des Sterbens einschließt, sollten wir eine bewusste Entscheidung für den Freitod akzeptieren und achten. Die Möglichkeit eines begleiteten Suizids könnte unser Zusammenleben humaner gestalten.Wie selbstbestimmt dürfen wir aus dem Leben gehen? Müssen wir suizidale Menschen vor sich selbst schützen? Oder erfordert es die Würde des Menschen, auch einen Freitod zu akzeptieren?Im Diskurs dieser polarisierenden ethischen Fragen geht es dem Autor um den einzelnen Menschen. Er will verstehen, was lebensmüde - insbesondere alte und depressive - Menschen bewegt und warum sie ihr Leben in einer Art abschließen wollen, die allgemein auf Unverständnis und Missbilligung stößt. Aus Achtung vor den Menschen, die sich für den schwierigen Weg des Freitods bewusst und frei entschieden haben, bringt der Autor die Idee des "begleiteten Suizids" in die Diskussion. Ein selbstbestimmtes Sterben ohne Heimlichkeit, Verbergen und Verschweigen könnte auchdie Angehörigen entlasten und versöhnen.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Kill Me Please, 1 DVD (französisches OmU)
8,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Tief im Wald liegt Dr. Krugers Klinik. Hier wird gestorben, was das Zeug hält. Dr. Kruger bietet etwas ganz Besonderes: schöner Sterben für alle, die es sich leisten können. Die Patienten sind entweder todkrank, lebensmüde oder total verrückt. Vor allem aber sind sie reich und zahlreich. Kruger muss entscheiden: wer darf bleiben, um individuell zu sterben und wer muss gehen, um wie alle weiter zu leben?Die morbide Gemeinschaft macht sich damit nicht nur Freunde. Sterben auf Rezept ruft Kritik auf den Plan und zum Verdruss aller geht ein mysteriöser Serienkiller um, der es auf die Sterbewütigen abgesehen hat. Das tödliche Curriculum gerät in heillose Verwirrung: Wer hat es auf wen abgesehen die Klinik auf ihre Patienten? Der Killer auf die Klinik? Oder gar die Patienten aufeinander? Und welche Rolle spielt die schöne Steuerfahnderin Evrard, die Dr. Krugers Reich unter eine misstrauische Lupe nimmt?Der Gewinner des Filmfest Rom ist eine grandiose schwarzhumorige Farce im Angesicht des Todes und ein Muss für alle, die Schluss machen wollen mit Lebens- und Todeslügen aller Art: Witzig, bösartig und garantiert tabulos.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Ficken und Sterben
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn man vorhat, sich umzubringen, sollte wenigstens die richtige Musik dazu laufen. Zu dumm, wenn der iPod auf Shuffle steht und ein fröhliches Lied die lebensmüde Stimmung zunichtemacht.Wenn einem also nicht nach Leben und nicht mehr nach Sterben zumute ist, was bleibt dann noch, außer Sex?Und in dieser Situation ist es auch schon egal, mit wem man fickt.Jon Østein Flinks drittes Buch das erste, welches ins Deutsche übersetzt wurde hat 2009 den Norwegischen Youth Critics' Prize gewonnen. Übersetzt wurde das Buch von Gabriele Haefs.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Kleiner toter Vogel
10,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein kleiner schwäbischer Ort, beinahe idyllisch - wären da nicht der unheimliche Herbstnebel, feindselige Menschen und der Tod. Johanna Fink, gerade vierzig geworden und lebensmüde, soll sich um den Nachlass ihrer verstorbenen Tante kümmern. Der Fund eines toten Buchfinks auf der Terrasse verstört sie. Und eines Morgens liegt an derselben Stelle eine tote Frau. Plötzlich geschehen um Johanna herum Morde. In dem kleinen süddeutschen Nest und auch in ihrem Umfeld zu Hause in Berlin - überall, wo Johanna ist, muss jemand sterben. Reiner Zufall? Schließlich fühlt sich Johanna selbst durch die unheimliche Todesserie bedroht.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Wenn Menschen sterben wollen
18,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn die Einmaligkeit des Lebens die Einmaligkeit des Sterbens einschließt, sollten wir eine bewusste Entscheidung für den Freitod akzeptieren und achten. Die Möglichkeit eines begleiteten Suizids könnte unser Zusammenleben humaner gestalten.Wie selbstbestimmt dürfen wir aus dem Leben gehen? Müssen wir suizidale Menschen vor sich selbst schützen? Oder erfordert es die Würde des Menschen, auch einen Freitod zu akzeptieren?Im Diskurs dieser polarisierenden ethischen Fragen geht es dem Autor um den einzelnen Menschen. Er will verstehen, was lebensmüde - insbesondere alte und depressive - Menschen bewegt und warum sie ihr Leben in einer Art abschließen wollen, die allgemein auf Unverständnis und Missbilligung stößt. Aus Achtung vor den Menschen, die sich für den schwierigen Weg des Freitods bewusst und frei entschieden haben, bringt der Autor die Idee des "begleiteten Suizids" in die Diskussion. Ein selbstbestimmtes Sterben ohne Heimlichkeit, Verbergen und Verschweigen könnte auch die Angehörigen entlasten und versöhnen.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Wenn Menschen sterben wollen
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Wenn die Einmaligkeit des Lebens die Einmaligkeit des Sterbens einschliesst, sollten wir eine bewusste Entscheidung für den Freitod akzeptieren und achten. Die Möglichkeit eines begleiteten Suizids könnte unser Zusammenleben humaner gestalten. Wie selbstbestimmt dürfen wir aus dem Leben gehen? Müssen wir suizidale Menschen vor sich selbst schützen? Oder erfordert es die Würde des Menschen, auch einen Freitod zu akzeptieren? Im Diskurs dieser polarisierenden ethischen Fragen geht es dem Autor um den einzelnen Menschen. Er will verstehen, was lebensmüde – insbesondere alte und depressive – Menschen bewegt und warum sie ihr Leben in einer Art abschliessen wollen, die allgemein auf Unverständnis und Missbilligung stösst. Aus Achtung vor den Menschen, die sich für den schwierigen Weg des Freitods bewusst und frei entschieden haben, bringt der Autor die Idee des »begleiteten Suizids« in die Diskussion. Ein selbstbestimmtes Sterben ohne Heimlichkeit, Verbergen und Verschweigen könnte auch die Angehörigen entlasten und versöhnen.  

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Wenn Menschen sterben wollen
22,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wenn die Einmaligkeit des Lebens die Einmaligkeit des Sterbens einschliesst, sollten wir eine bewusste Entscheidung für den Freitod akzeptieren und achten. Die Möglichkeit eines begleiteten Suizids könnte unser Zusammenleben humaner gestalten. Wie selbstbestimmt dürfen wir aus dem Leben gehen? Müssen wir suizidale Menschen vor sich selbst schützen? Oder erfordert es die Würde des Menschen, auch einen Freitod zu akzeptieren? Im Diskurs dieser polarisierenden ethischen Fragen geht es dem Autor um den einzelnen Menschen. Er will verstehen, was lebensmüde - insbesondere alte und depressive - Menschen bewegt und warum sie ihr Leben in einer Art abschliessen wollen, die allgemein auf Unverständnis und Missbilligung stösst. Aus Achtung vor den Menschen, die sich für den schwierigen Weg des Freitods bewusst und frei entschieden haben, bringt der Autor die Idee des »begleiteten Suizids« in die Diskussion. Ein selbstbestimmtes Sterben ohne Heimlichkeit, Verbergen und Verschweigen könnte auch die Angehörigen entlasten und versöhnen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot